Yoda hält ein Lichtschwert im Wald.

Als Superressourcen bezeichnet man im emTrace® die 5 emotionalen Zustände Stolz, Entspannung, Dankbarkeit, Ehrfurcht und die sog. Positivitätsresonanz.

Studien haben gezeigt, dass uns das Erleben dieser Emotionen besonders schnell und effektiv wieder in unsere Mitte bringen kann, wenn wir aus der Balance geraten.

“Super” sind diese Ressourcen nicht nur, weil sie sich super eignen, um wieder in die Balance zu kommen, “super” im Lateinischen bedeutet so viel wie “über”: Die Superressourcen sind übergeordnete Ressourcen, die eine weitreichende Wirkung auf unser gesamten System (körperlich, mental, emotional und seelisch) haben.

Wie kannst du die Superressourcen für dich nutzen?

Ganz einfach:

Denke an ein Erlebnis, dass du mit jeweils einer der Superressourcen verbindest. Wo warst du schon einmal besonders stolz? In welcher Situation hast du dich einmal besonders sicher und entspannt gefühlt? Wofür bist du sehr dankbar in deinem Leben? Was hinterlässt in die einen Eindruck von ehrfürchtigem Staunen? Und schließlich die Positivitätsresonanz (die Verbindung zu anderen): Wo hast du jemand anderem eine Freude gemacht? Wo hast du schon einmal Liebe (nicht Verliebtsein, sondern echte Liebe) gespürt?

Gehe bei jedem dieser Gefühle für 30 Sekunden in das Gefühl hinein und lass sich das Gefühl in dir ausbreiten. Dann denke an die nächste Situation und gehe auch dort wieder für 30 Sekunden in das dazugehörige Gefühl hinein.

Übrigens, wenn du im Wald bist, kannst du auch Folgendes machen:

Suche dir 5 Stöckchen für jede der 5 Superressourcen. Immer, wenn du an eine besonders schöne Stelle im Wald kommst, legst du eines der Stöckchen dort ab und gehst in eines der Gefühl hinein, so wie oben beschrieben.

Auf diese Weise gibst du gleichzeitig der Natur um dich herum etwas Gutes zurück, nämlich deine positiven Gefühle während dieser Übung.

Und noch etwas: Wenn du dir einmal die Superressourcen anschaust, wirst du feststellen, dass wir alle diese Ressourcen fast automatisch erleben, wenn wir in der Natur unterwegs sind. Wir sind stolz, dass wir nicht zu Hause auf der Couch geblieben sind, wir sind entspannt (wenn wir z.B. durch einen schönen Wald gehen), wir sind dankbar für die Natur, die uns umgibt, wir erleben Ehrfurcht vor der Schönheit der Natur und wir fühlen uns liebevoll mit der Natur verbunden (die Positivitätsresonanz).

Auf diese Weise bringt uns die Natur ganz automatisch wieder in unsere Mitte zurück!