Nahaufnahme eines leuchtend grünen Blattes auf einem Hintergrund aus verschiedenen Kieselsteinen und braunen Herbstblättern.

Diese Übung ist genau richtig für dich, wenn du mit einer Sache, einem Problem oder einer Angelegenheit nicht weiterkommst.

Vielleicht stehst du zum Beispiel vor einer wichtigen Entscheidung und brauchst neue Impulse. Oder du bist auf der Suche nach einer guten Idee für ein Projekt und dir fällt einfach nichts ein.

Oder du hast das Gefühl, irgendwie auf der Stelle zu stehen, weil du zu sehr in deinen Alltagsroutinen gefangen bist.

Immer wenn es darum geht, neue Inspirationen und Impulse zu bekommen, ist diese Übung genau richtig.

Du kannst die Übung zu Hause mit Alltagsmaterialien machen. Am besten funktioniert sie aber in der Natur – denn dort haben wir automatisch einen guten Kontakt zu unserer Intuition und zu unserer kreativen Seite.

Und so funktioniert die Übung:

  • Nimm ein paar tiefe Atemzüge, um innerlich ruhig zu werden und dich besser fokussieren zu können.
  • Denke an deine Herausforderung. Wenn die herausfordernde Situation, mit der du arbeiten willst, ein Symbol wäre, wie würde das Symbol aussehen? Welches Symbol wäre es?
  • Nimm das erste Bild, das vor deinem inneren Auge erscheint. Dieses Bild symbolisiert dein Problem.
  • Schaue dich ein wenig um. Welche Materialien aus der Natur gibt es um dich herum, die du verwenden könntest, um dieses Symbol ganz real auf dem Waldboden darzustellen? Du solltest natürlich keine Pflanzenteile abreißen, arbeite mit dem, was die Natur dir von sich aus zur Verfügung stellt. Vielleicht gibt es Fichtenzapfen, Blätter oder kleine, herabgefallene Zweige auf dem Waldboden?
  • Lege jetzt ganz intuitiv und ohne nachzudenken dein Symbol mit den Gegenständen, die du gefunden hast, auf dem Waldboden nach. 
  • Betrachte dein Symbol und lass es eine Zeit lang auf dich wirken. Wie könnte man das Symbol verschönern? Passen die Abstände? Fühlen sich die Farben richtig an? Kannst du noch etwas ergänzen, damit das Symbol schöner wird?
  • Ändere nun dein Symbol so, dass es sich besser für dich anfühlt, wenn du es betrachtest. Das Symbol an sich bleibt bei dieser Übung gleich, du machst nur eine schönere Variante daraus.
  • Lass auch das neue Symbol eine Zeit lang auf dich wirken.
  • Bedanke dich bei der Natur für ihre Hilfe bei dieser Übung und lass dich überraschen, welche neuen Ideen in nächster Zeit auftauchen, die dir bei der Lösung deines Problems helfen könnten.

Mit der Übung setzt du einen neuen Impuls in Bezug auf dein Problem, so dass die Energie dahinter freier fließen kann.

So bringst du mehr Flow in die Situation! 

Zugegebenermaßen: Auf den ersten Blick wirkt diese Übung etwas ungewöhnlich. Ich habe jedoch die Erfahrung gemacht, dass neue Einsichten und Inspirationen nach der Übung oft nicht lange auf sich warten lassen.